Worte  Werke  Werte
  Berufsbildende Schule Technik    Idar-Oberstein

 

  Harald - Fissler - Schule

 
 
 
 
FÖRDERVEREIN
der Berufsbildenden Technik Idar-Oberstein e.V.
Vollmersbachstr. 53, 55743 Idar-Oberstein
Vereinsregister...
- SATZUNG -
1.  Name, Sitz  und Aufgabe des Vereins

§ 1. 
Der Verein hat den Namen Förderverein Berufsbildende Schule Technik Idar-Oberstein e.V.

§ 2.
Der Sitz des Vereins ist Idar-Oberstein

§ 3. Aufgaben
1.  Der Verein verfolgt ausschließlich gemeinnützige Aufgaben im Sinne der
     Abgabenordnung (AO)§§51 ff.
2.  Der Verein erfüllt seine Aufgaben insbesondere durch folgende Maßnahmen:
    a)  Förderung der kulturellen, geistigen,sportlichen und sozialen Belange der Schüler
    b)  Mittelbare und unmittelbare Förderung der Erziehungs- und Bildungsarbeit der Schule
          im Sinne des Schulgesetzes von Rheinland- Pfalz in der jeweils gültigen Fassung.
    c)  Förderung der Öffentlichkeitsarbeit der Schule.
    d)  Ideelle und materielle Förderung der Berufsbildenden Schule Technik und der
         dieser Schule dienenden Veranstaltungen.
    e)  Förderung der Zusammenarbeit zwischen Schule, Elternhaus, Betrieben Kammern,
         Arbeitgeber- und  Arbeitnehmerverbänden kirchlichen Organisationen.
    f)  Förderung der Aus-. Fort- und Weiterbildung

§ 4. Sicherung der Gemeinnützigkeit

1. Die Mittel des Vereins und Einnahmen dürfen nur für satzungsgemäße Zwecke
    verwendet werden. Zuwendungen an Vereinsmitglieder oder Dritte, die nicht
    satzungsgemäßen Aufgaben dienen, sind nicht gestattet. Angemessener Auslagenersatz
    für Reisekosten, sowie Honorarzahlungen für Dozenten bei Fort-  und
    Weiterbildungsmaßnahmen sind zulässig.
 
2. Mitgliedschaft, Einnahmen

§ 5. Mitgliedschaft

1.  Mitglieder des Vereins können, die natürlichen und juristischer Personen werden, welche
     die Aufgaben des Vereins  unterstützen.
2.  Der Vorstand entscheidet durch Mehrheitsbeschluss über die Aufnahme eines 
     Mitgliedes.

§ 6. Einkünfte 

Die Einkünfte des Vereins bestehen aus Mitgliedsbeiträgen Geld- und Sachspenden und sonstigen Einnahmen. Es wird ein einheitlicher Jahresbeitrag erhoben, der bis zum 31. Januar jährlich im voraus entrichtet wird. Über die Höhe des Mitgliedsbeitrages entscheidet die einfache Mehrheit der Mitgliederversammlung. Spenden können auch von Nichtmitgliedern geleistet werden. Bescheinigungen über Spenden und Mitgliedsbeiträge werden vom Vorstand ausgestellt.

§ 7. Erlöschen der Mitgliedschaft

1.  Die Mitgliedschaft erlischt durch:
     - Tod / Erlöschen der Firma 
     - Austritt 
     - Ausschluss
2.  Die Austrittserklärung muss schriftlich gegenüber dem Vorstand erfolgen. Sie wird  zum
     Ende des Kalenderjahres wirksam und muss bis zum 30.09. des laufenden Jahres dem
     Geschäftsführer vorliegen.
3.  Der Ausschluss eines Mitgliedes ist zulässig, wenn das auszuschließende Mitglied das
     Ansehen des Vereins oder die Erfüllung seiner Aufgaben gefährdet. Über den Ausschluss
     entscheidet die Mitgliederversammlung durch Beschluss mit einfacher Mehrheit.
4.  Ist ein Mitglied mit der Zahlung des Beitrages länger als ein Jahr im Rückstand, so wird er
     vom Vorstand schriftlich  gemahnt. Zahlt das Mitglied trotz Mahnung den Beitrag nicht
     innerhalb von 3 Monaten, so erlischt die Mitgliedschaft.
     Hierauf ist im Mahnschreiben hinzuweisen.

3. Organe des Vereins

§ 8. OrganeOrgane des Vereins sind:
     - die Mitgliederversammlung
     - der Vorstand
     - der Beirat

§ 9. Mitgliederversammlung

1.  Über die Angelegenheiten des Vereins, die nicht vom Vorstand zu besorgen sind,
     entscheidet die Mitgliederversammlung. Insbesondere obliegt ihr:    
     a)  die Wahl des Vorstands
     b)  die Wahl von zwei Kassenprüfern
     c)  die Entlastung des Vorstandes
     d)  die Genehmigung des Geschäftsberichtes
     e)  die Beschlussfassung über          Satzungsänderungen
     f)  die Auflösung des Vereins
2.  Der Vorstand ruft die ordentliche Mitgliederversammlung jährlich ein.
     Eine außerordentliche Mitgliederversammlung muss vom Vorstand einberufen werden,
     wenn wenigstens ¼ der Mitglieder dies unter  Angabe der Gründe schriftlich beantragt,
     oder dies im Interesse des Vereins erforderlich ist.
     Die außerordentliche Versammlung hat die gleichen Rechte wie die ordentliche
     Versammlung.
3.  Die Einberufung der Mitgliederversammlung erfolgt durch schriftliche Einladung an
      alle Mitglieder unter Bekanntgabe der Tagesordnung.
      Die Tagesordnung kann von der Mitgliederversammlung ergänzt werden.
      Zwischen der Einladung und derMitgliederversammlung muss eine Frist von mind.
     14 Tagen liegen.
4.  Die Mitgliederversammlung fasst, soweit in dieser Fassung nichts anderes bestimmt ist,
     ihre Beschlüsse mit einfacher  Mehrheit der erschienenen Mitglieder. Jedes Mitglied
     hat eine Stimme. Die Abstimmungen erfolgen öffentlich durch  Handzeichen, sofern
     kein Mitglied etwas anderes verlangt.
5.  Der Vorsitzende des Vorstandes oder ein   anderes Vorstandsmitglied leitet die
     Mitgliederversammlung. Für Wahlhandlungen und Beschlüsse über die Entlastung des
     Vorstandes ist ein Versammlungsleiter zu wählen.
6.  Über jede Mitgliederversammlung ist ein Protokoll anzufertigen und von zwei
     Vorstandsmitgliedern zu unterschreiben.

§ 10. Vorstand

1.  Der Vorstand besteht aus dem Vorsitzenden, des 1. und 2. stell-vertretenden
      Vorsitzenden, dem Geschäftsführer und  des Kassenwart. Der Schulleiter ist Mitglied des
     Vorstandes in der Funktion als 1. oder 2. stellvertretender Vorsitzender.
2.  Der Vorstand entscheidet insbesondere über durchzuführende Maßnahmen und die
     satzungsgemäße Verwendung  der Mittel des Vereins.
     Ein Vorstandsmitglied darf Verpflichtungserklärungen gegenüber Dritten nur mit
     Zustimmung eines weiteren Vorstandsmitgliedes abgeben.
3.  Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind der 1. Vorsitzende, der Schulleiter und der
     Geschäftsführer.
     Jeweils zwei von ihnen vertreten gemeinsam den Förderverein.
4.  Der Geschäftsführer führt die laufenden Geschäfte.
5.  Der Vorstand wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von 2 Jahren gewählt. Wiederwahl ist möglich.
6.  Der Vorstand bleibt so lange im Amt, bis ein neuer gewählt ist.
7.  Die Aufnahme von Krediten ist unzulässig.

§ 11. Beirat

Der Vorstand wird durch nicht vertretungsbefugte Personen ergänzt, die den Vorstand in allen Aufgaben unterstützen und beraten. Es sind dies:
- der Schulelternsprecher
- der Schülersprecher

§ 12. Geschäftsordnung

1.  Der Vorstand tritt nach Bedarf, mind. Jedoch einmal im Jahr zusammen. Hierzu ist der
     Beirat einzuladen.  Der Vorstand ist beschlussfähig, wenn wenigstens drei
     Vorstandsmitglieder anwesend sind. Der Vorstand fasst Beschlüsse mit einfacher
    Mehrheit. Der Beirat ist nicht stimmberechtigt.
2.  Der Vorstand legt für jedes Geschäftsjahr der Mitgliederversammlung einen
     Geschäftsbericht vor.
     Die formelle Ordnungsmäßigkeit der Geschäftsführung ist durch zwei Kassenprüfer einmal
     jährlich zu überprüfen.
3.  Scheidet ein Vorstandsmitglied aus, so tritt an seine Stelle ein vom verbleibenden
     Vorstand kooptiertes Mitglied des Vereins als Ersatzmitglied, das von der nächsten
     Mitgliederversammlung bestätigt werden muss.
     Scheidet der Vorsitzende aus, so wählt der Vorstand aus seiner Mitte einen neuen
     Vorsitzenden.
     Scheiden zwei oder alle Vorstandsmitglieder aus, so hat eine außerordentliche
     Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand zu wählen.
 
§ 13. Satzungsänderungen
 
1.  Satzungsänderungen können nur mit der Mehrheit von ¾ der anwesenden Mitglieder
      einer Mitgliederversammlung beschlossen werden.
2.  Ein Beschluss über eine Satzungsänderung kann nur herbeigeführt werden, wenn hierauf
     in der Tagesordnung bei der schriftlichen Einladung hingewiesen wurde.
 
§ 14. Auflösung des Vereins
 
1.  Die Auflösung des Vereins kann nur durch eine eigens hierzu einberufene
     Mitgliederversammlung beschlossen werden.
2.  Der Beschluss kann nur mit einer Mehrheit von ¾ der anwesenden Mitglieder gefasst
     werden.
3.  Im Falle der Auflösung fällt das Vermögen des Vereins an die Berufsbildende Schule
     Technik Idar- Oberstein mit der Maßgabe, das Vereinsvermögen ausschließlich für die
     in § 3 genannten Aufgaben zu verwenden.

§ 15. Datenschutz

         Daten von Mitgliedern können zum Zwecke der Geschäftsführung elektronisch
         gespeichert und verarbeitet werden. 
         Eine Weitergabe an Dritte ist nicht zulässig.

§ 16. Vereinsregister

Der Verein soll in das Vereinsregister eingetragen werden.
 
Idar-Oberstein, den 07.11.1989